Nahrungsergänzungsmittel für den Sixpack

Abgelegt unter: Fitness |

Nahrungsergänzungsmittel für den SixpackSpätestens, wenn der Schnee schmilzt und die ersten Blumen sprießen, denken viele an die kommende Badesaison am Baggerweiher oder im Freibad. Die überflüssigen Pfunde, die sich vor allem in der Weihnachtszeit dank opulenter Menüs und vielen süßen Sünden angesammelt haben, sollen weg. Gleichzeitig sollen die Muskeln trainiert werden, damit man im nächsten Sommer mit einem perfekten Sixpack glänzen kann. Das sportliche Training allein ist vielen betroffenen allerdings zu wenig. Sie unterstützen ihr Programm durch Nahrungsergänzungsmittel für den Muskelaufbau. Und damit liegen sie nicht einmal falsch. Denn auch Sportprofis setzen für den perfekt gestählten Körper neben dem Training vor allem auf die richtige Ernährung.

Woraus bestehen Nahrungsergänzungsmittel?

Wer den Muskelaufbau durch Nahrungsergänzungsmittel unterstützen möchte, führt dem Körper vor allem Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien zu. Diese Elemente haben eine wichtige Funktion im Stoffwechsel des menschlichen Körpers. Antioxidantien beispielsweise binden die freien Radikale, die den Körper nicht unbeträchtlich schädigen, können und können die Oxidation von anderen Substanzen gezielt verhindern. Durch ein Übermaß an Oxidation altert der Körper schneller, und auch zahlreiche Krankheiten lassen sich darauf zurückführen.

Worauf kommt es bei der Ernährung an?

Wer abnehmen und zugleich Muskeln aufbauen möchte, dürfte beim Blick auf die Waage zunächst überrascht sein. Denn obwohl die Fettpölsterchen merklich schrumpfen, legt der Körper an Gewicht zu. Der Grund: Muskelmasse ist schwerer als Fett. Entscheidend ist also, was die Betroffenen zu sich nehmen. Als ideal gilt eine eiweißreiche Ernährung, weil das Eiweiß den Muskelaufbau optimal unterstützt. Als Faustregel gilt: Wer gezielt Muskeln aufbauen möchte, sollte täglich etwa fünf bis sieben Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Der Muskelaufbau durch Nahrungsergänzung bildet die optimale Kombination, weil dann der Körper auch in einem ausreichenden Maß mit allen erforderlichen Nährstoffen versorgt wird, die er braucht. Am besten ist es natürlich, wenn das Training und der Muskelaufbau von einem professionellen Trainer begleitet werden, der auch einen Ernährungsplan aufstellen kann.

Bild:York – Fotolia.comSimilar Posts:

Sie müssen eingelogged sein, um ein Kommentar zu posten. Einloggen