Bei einem Fahrradrennen kommt es auf die Ausrüstung an

Abgelegt unter: Rennsport |

Was braucht man für ein FahrradrennenGerade bei Fahrradrennen spielt die Ausrüstung eine wesentliche Rolle. Die Räder selbst müssen möglichst leicht sein. Darüber hinaus müssen die Fahrzustände ständig an die aktuellen Erfordernisse angepasst werden können. Das bedeutet, dass der Rahmen des Rades möglichst aus Karbon und ähnlichen Materialien bestehen sollte. Hierauf achten die Radsportler peinlich genau. Doch in gleicher Weise ist auch die Bekleidung wichtig. Genau dieser Punkt wird in vielen Fällen einfach nicht beachtet.

Luftdurchlässige Textilien

Die Bekleidung sollte zunächst einmal aus einem Material bestehen, das auf die Erfordernisse von Sportlern zugeschnitten ist. Das bedeutet, dass das Material atmungsaktiv sein muss. Während der Fahrt heizt sich der Körper auf. Die Wärme wird schließlich nach außen abgegeben. Ist das Material nicht atmungsaktiv, dann verbleibt die Wärme in der Luft zwischen Körper und Textil. Dadurch entsteht ein Hitzestau, der schließlich zu Kreislaufproblemen führen kann. Deshalb ist es wichtig, dass die Bekleidung Luft von außen durchlässt. Auf der anderen Seite muss die Luft auch wieder austreten können. Dadurch wird die Wärme abgeführt, so dass keine gesundheitlichen Probleme entstehen. Noch besser ist es, wenn Netze und Ähnliches an den entscheidenden Stellen verarbeitet wurden.

Für Langstreckenrennen

In gleicher Weise wichtig ist auch der Komfort. Gerade bei Langstreckenrennen muss ein ausreichender Komfort gewährleistet sein. Dies kann entweder über den Sattel oder auch über die Bekleidung erreicht werden. Ideal ist es, wenn die Bekleidung an den Auflagenflächen gepolstert ist. Hierfür können verschiedene Polsterungen verwendet werden. Zudem sollte die Webart des Gewebes die Muskelarbeit unterstützen. Während der Fahrt wirkt es sich äußerst störend aus, wenn die Bekleidung nicht mehr richtig sitzt, da sie verrutscht ist. Genau deshalb sollten Bünde verwendet werden, die ein Verrutschen während der Fahrt verhindern. Damit die Hose nicht rutscht, können Trägerhosen verwendet werden. Der Handel bietet zahlreiche Modelle an, die diese Anforderungen erfüllen wie beispielsweise die Northwave Treasure 34/27 Radhose. Sie sind genau auf diese Anforderungen ausgelegt und sind daher für den Radsport ideal.
Pic.: q-snap – Fotolia.comSimilar Posts:

Sie müssen eingelogged sein, um ein Kommentar zu posten. Einloggen